Zuerst stelle ich mich mal vor: mein Name ist Jonas Fuhrmann, ich bin 16 Jahre alt und absolviere zurzeit ein Schülerpraktikum in der Online-Redaktion der BOGESTRA.

Eigentlich das Normalste der Welt: man sprintet, in Angst die Bahn zu verpassen, achtlos die Stufen zum U-Bahn-Gleis hinunter. Unten angekommen schaut man gehetzt auf die Anzeige: „Aha, nochmal Glück gehabt, die nächste Bahn kommt ja erst in 3 Minuten“. Wenn die Bahn kommt, geht man gemütlich hinein, sucht sich einen Sitzplatz und fährt in aller Ruhe zum Schwimmbad, zum Job oder nach Hause.

Diese Situation kenne ich zum Beispiel allerdings nicht. Durch meine Blindheit ist es manchmal gar nicht so einfach mit der Bahn zu fahren. Viele Leser denken nun bestimmt „stimmt, darüber hab ich mir ja noch nie Gedanken gemacht“, und das sollte man auch nicht.

Trotzdem berichte ich nun einfach mal von ein paar Erlebnissen, um Ihnen einmal einen Eindruck eines, für mich ganz normalen, Weges zu vermitteln.

Zuerst der Blick auf die Anzeigetafel, für mich und die übrigen blinden Menschen unmöglich, daher ist es oft ein kleines Ratespiel, wann welche Bahn denn jetzt genau kommt. Auch wenn man  in der Bahn sitzt  und auf die Haltestelle wartet, an der man aussteigt, muss man genau auf die Ansagen hören, oder wenn diese zu leise sind mitzählen. Probleme, die mir schon passiert sind, sind hierbei zum Beispiel falsche Ansagen, oder dass man sich verzählt. Außerdem ist es bei Straßenbahnen manchmal so, dass sie verkehrsbedingt stoppen, das kann man als Blinder allerdings nicht sehen und steht knopfdrückend vor der geschlossenen Tür. Zudem gibt es manche Linien, die früher die Endstation erreichen, als andere, die auf demselben Gleis fahren. Hier hilft, wenn man zuvor unaufmerksam beim Hören und Zählen war, nur das Fragen von Passanten.

Nun denkt der eine oder andere wahrscheinlich: „Was für ein Aufwand und den nächsten Sehbehinderten, den ich sehe spreche ich einfach an, ob er Hilfe braucht“. So dürfen sie nicht denken! Sehbehinderte können, wie jeder andere auch, Apps auf dem Handy herunterladen, die die Nutzung von öffentlich Verkehrsmitteln erleichtern und beim Finden der Tür, um in die Bahn einzusteigen, kann man sich leicht an den anderen Fahrgästen orientieren. Außerdem tut es auch keinem Blinden weh, einen Passanten zu fragen, ob dies nun wirklich die richtige Haltestelle sei. Ich für meinen Teil habe bisher fast ausschließlich positive Erfahrungen mit dem Fragen von Mitfahrern gemacht. Zudem würden sie es wahrscheinlich auch als störend empfinden, wenn sie eine Behinderung hätten und ständig angesprochen würden, da sie ja trotzdem selbstständig wären und nicht bemitleidet werden wollten.

Daher  kann ich nur raten, sich als Passant ganz normal zu verhalten sollte, wenn man mit einem Menschen mit Handicap Bahn fährt. Der meldet sich schon, wenn er Hilfe benötigt.   

Zum Schluss kann ich noch eine persönliche Geschichte erzählen, die auch ganz gut die schönen Erfahrungen widerspiegelt.

Ich bin mit der Bahn zu einem Schulfreund gefahren. Am Hauptbahnhof stieg ich um, um nach Weitmar zu kommen. Also fragte ich eine Passantin, ob das die 318 oder 308 sei, da ich ein “ja“ zurückbekam stieg ich fröhlich ein. Ich würde ungefähr 10 Minuten fahren und setzte die Kopfhörer auf. Als ich sie nach 5 Stationen / 10 Minuten absetzte, hörte ich eine Haltestelle, die ich gar nicht kannte. Also fragte ich „wie lange dauert‘s noch bis Weitmar-Mitte?“ Als die Gefragte lächelnd antwortete „Sie sitzen in der Bahn nach Gerthe“, wurde mir mein Fehler klar. Die Frau, die ich gefragt hatte, gab mir zu verstehen, dass es keinen Sinn mehr hätte umzusteigen, sondern, dass ich einfach sitzen bleiben könne, um nach der Endstation mit der Bahn wieder in die entgegengesetzte Richtung zurück zu fahren. Ich rief meinen Kumpel an und sagte „wird wohl etwas später als geplant“. Er antwortete nur „du bist auch ein Experte“. Also fuhr ich die gesamte Strecke nochmal, bis ich dann schließlich in Weitmar-Mitte ankam. Das Positive: ich kam pünktlich zum Abendessen.  

 

Terminkalender

Termine
« Februar - 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 21 22 23 24
25 26 27 28